Seiten

Translate this Post

Dieses Blog durchsuchen

Posts mit dem Label Brotaufstrich werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Brotaufstrich werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

30. Januar 2014

Red Velvet Relish oder Rote-Beete-Orangen-Relish

Der Frühling naht & schon geht es in den Geschäften bunter zu...nicht nur da, sondern auch auf meinem Teller! :-)
Habt Ihr auch schon Eure Frühlingsgarderobe aus dem Winterschlaf geholt?
Da es immer noch kalt ist habe Ich hier eine Vitaminbombe für Euch.
Diese passt wunderbar zu gebratenem Fleisch.
Rote Beete? Igitt? Nicht doch...dieses Relish wird auch den Rote-Beete-Gegnern unter Euch schmecken, denn man schmeckt sie nicht wirklich raus....
Das Relish schmeckt fein & rund durch Zugabe von Orangen, Gewürzen & Rotwein bzw Rotweinessig.
Aber probiert selbst:




Rote Beete- Orangen-Relish

Für 4 Gläser a 250 ml

  • 500 g Rote Beete
  • 1-2 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30g Ingwer
  • 5 Nelken
  • 1 kleine Stange Zimt
  • 10 Pimentkörner
  • abgeriebene Orangenschale von 2 Orangen+ Fruchtfleisch
  • 250g Zucker
  • 50g Honig
  • 250ml Rotweinessig
  • 1TL Salz

Rote Beete schälen, klein würfel oder raspeln.Zwiebel, Knoblauch& Ingwer fein hacken.
Die Gewürze mahlen oder mörsern.
Alle Zutaten in einen breiten Topf geben, unter Rühren aufkochen.
Bei kleiner Temperatur dann anschliessend ca 60-90 Minuten köcheln bis die meiste Flüssigkeit verdampft ist.
Darauf achten, dass nichts anbrennt.
Heißes Relish in ausgekochte Twist-Off oder Bügelgläser füllen & verschließen.
Das Relish schmeckt am besten, wenn es 3-4 Wohen durchgezogen ist. Kann aber auch direkt verspeist werden.
Hält sich verschlossen ca. 8 Monate.

Kann auch wunderbar mit Ananas statt mit Orangen gemacht werden.

Ich habe das Rezept bei „ Geschenke aus meiner Küche- Dorling Kindersley Verlag“ entdeckt.





m

24. Januar 2014

Kirsch-Rum-Marmelade mit Zimt & Verpackungsidee

Hallo Ihr Lieben,

was gibt es Besseres als ein Sonntagsbrötchen mit süßer roter Marmelade & dazu einen Milchkaffee ?!
Okay- zugegeben- das Ganze im Bett serviert macht es natürlich noch schöner! ;-)
Um etwas Abwechslung in das Marmeladen-Einerlei zu bringen habe Ich eine Kirschmarmelade mit Rum-und wer mag- Zimt gezaubert.
Wie Ihr ja wisst muss es bei mir lecker, aber in der Zubereitung möglichst unkompliziert sein.... 


Ihr benötigt also für ca 5-6 Gläser a 250ml



  • 1 kg Sauerkirschen (aus Omas Garten oder aus der Tiefkühlung im gut sortierten Supermarkt< die sind dann wenigstens schon entsteint)
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 100 ml Rum oder Rumaroma
  • Zimt nach Geschmack
Das Ganze laut Anweisung 3-5 Minuten sprudelnd kochen, Schaum abnehmen & in heiß ausgespülte Gläser geben...fertig!
Wer wie Ich übrigens keine Stücke mag püriert das Ganze vorher schön fein.




Welche Sorte mögt Ihr am liebsten? Habt Ihr ein besonderes Rezept?
Über Anregungen freue Ich mich.

   ..................................................................................................

Für die Verpackung braucht Ihr:

29. Dezember 2013

Mango-Chutney

...letzthin suchte Ich mal etwas anderen Brotbelag als Mayo oder Senf zu Hähnchenaufschnitt & fand dieses tolle Rezept.... MANGO CHUTNEY !!!
Es passt auch sehr gut zu gebratenem Fleisch, Käse, Gemüse, Reis....
Chutneys passen ja im Allgemeinen sowieso zu fast Allem. Vor allem wenn Ihr asiatisch/ indisch- .....also süß & scharf mögt...
Statt Mango könnt Ihr auch Aprikosen, Ananas, Tomaten etc pp. nehmen....


Mango Chutney

ergibt 4 Gläser a 200 ml
4 feste unreife Mangos (ca. 1500 g)
1 Stück Ingwer (ca. 40 g)
4 kleine rote Chilischoten
3 Limetten
100 ml Apfelessig
150 g Rohrzucker
4 Schraubgläser (à 200 ml Inhalt) samt Deckel mit kochendem Wasser ausspülen und kopfüber auf einem Küchentuch trocknen lassen.
Mangos schälen, Fruchtfleisch von den Steinen schneiden, 750 g abwiegen und in ca. 5 mm große Würfel schneiden. (oder TK-Ware nehmen j)
Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. (es geht auch Ingwerpulver zur Not)
Chilischoten halbieren, entkernen, sorgfältig waschen und in sehr feine Streifen schneiden.
Limetten halbieren, auspressen und 75 ml Saft abmessen. Mit dem Essig verrühren. (Wenn die Limetten nicht ganz so ergiebig waren, kann die fehlende Menge durch Essig ersetzen.)
Zucker in einem Topf unter Rühren so lange erhitzen, bis er flüssig und hellbraun ist.
Ingwer- und Chilistreifen in den Zucker geben.
Sofort vorsichtig mit der Limetten-Essig-Mischung ablöschen und 2-3 Minuten kochen lassen.
Mango dazugeben und bei kleiner Hitze unter häufigem Rühren 45 Minuten kochen lassen; dabei wenn nötig bis zu 200 ml Wasser nach und nach zugeben.
Mango-Chutney heiß in die vorbereiteten Gläser füllen und mit Deckeln verschließen. Kopfüber 5 Minuten stehen lassen, anschließend wieder aufrecht stellen.

Hält sich dunkel gelagert ca.1 Jahr....


24. November 2013

Lebkuchen Popcakes & Spekulatiuscreme - Lasst uns froh & lecker sein Teil 2

Ich bin Euch ja noch die weiteren Rezepte schuldig....
so here they come:




Lebkuchen Cake- Pops
ergibt 20 Cake Pops

100 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
1-2 TL Lebkuchengewürz
2 Eier
1 EL Kakaopulver ohne Zucker oder 50g geriebene Bitterschoki
100 Mehl
½ TL Backpulver



Butter, Zucker, Salz schaumig rühren
Eier dazu & verrühren, danach Mehl & Backpulver dazu
Teig in die untere Cake-Popform füllen, obere drauflegen.
Teig bei 1820 ° C ca. 20 min backen
Nach Belieben mit Streuseln, Krokant oder Kokosflocken bestreuen
(vorher in Kuvertüre tunken)

-----------------------------------------------------------------------------------------


Dieses wunderbare leckaschmecka- Rezept habe ich auf einem meiner Lieblingsblogs *klick* gefunden & dachte, DAS mach ich mal nach....


  • 1 TL Zimt
  • 2 Prisen Salz
  • 1 1/2 TL Spekulatiusgewürz
  • Zutaten (für ca. 500 ml): 130 g weiche Butter
  • 20 g flüssiger Honig
  • 50 ml Sahne
  • 300 g Gewürz-Spekulatius    
  •  
  •  
  •  Spekulatius grob zerbröseln oder hacken und ca. 10-15 Sekunden in einem Mixer zerkleinern, der Spekulatius sollte dabei schon leicht cremig werden, aber nur leicht. Dann Honig, Sahne und Gewürze unterrühren bis alles gut vermischt ist
    Weiche Butter ca. 20 Sekunden im Mixer unterrühren lassen, so dass alles gleichmäßig vermengt ist.
    In ein Glas füllen & ab in den Kühlschrank