Seiten

Translate this Post

Dieses Blog durchsuchen

27. März 2014

Zuckerplätzchen mit Royal Icing

Hallo Allerseits,

nachdem uns die Frühjahrsgrippe dahingerafft hatte erst heute mal wieder ein kleiner Post...

Ostern steht ja fast schon vor der Tür...eigentlich nicht so ein Riesen-Ereignis bei uns, aber mal wieder eine gute Gelegenheit um Kleinigkeiten zu verschenken.
Nach oben ist aber noch Luft, denn das Royal Icing ist nicht ganz so bilderbuchmäßig geworden.
Das kommt, wenn die Mutter "mal eben schnell" was dekorieren will, wenn das Kind schläft....

Das ultimative Keksrezept hatte ich Euch schon mal hier *klick* vorgestellt...
Klappt auch immer, wenn mal keine frischen Eier im Hause sind.
Praktisch....oder?!


Für das Royal Icing nehmt Ihr einfach 2 Eiweiß von Eiern Größe M und 500g Puderzucker.

Zubereitung:

Das Eiweiß etwas schlagen, nach und nach den Puderzucker hinzugeben und weiterschlagen. Den Zitronensaft langsam dazugeben und weiterschlagen bis eine glänzende cremige Masse entsteht. Fertig! Wenn man es nicht sofort verwenden möchte kann man die Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken, damit es nicht direkt aushärtet.
Für die bunten Variationen einfach Pastenlebensmittelfarbe oder Pulverlebensmittelfarbe zum Beispiel von hier oder hier nehmen.

Die Plätzchen auskühlen lassen & das Royal Icing mit Spritztüte (kleine Tülle) auf"malen".
Am besten erst die Konturen aufspritzen und trocknen lassen. Dann das Royal Icing mit ein paar Tropfen Wasser verdünnen und das "Innenleben" ausmalen.
So verhindert Ihr, dass das Icing über die Plätzchen läuft & das ganze sieht etwas professioneller aus. Sofern Ihr nicht so in Eile seid wie ich....
WEr kein Royal Icing benutzenmöchte kann auch Fondant nehmen. Dieses dann mit den selben Formen ausstechen und mit essbarem Zuckerkleber.... Rezept hier bei MONIKA alias TORTENTANTE *klick* auf die Plätzchen geben.




Die Ausstechformen gibt es übrigens bei Miss Etoile und bei "Torten dekorieren", Frühlingsausgabe, da werdet Ihr noch gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viele andere süße Teile entdecken!

Viel Spaß beim nachbacken!

P.S.:
Was kommt bei Euch ins Osterkörbchen?







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlass`mir süße Grüße! :-)